Innsbruck ist die mit Abstand teuerste Universitätsstadt in Österreich. Doch muss es das wirklich sein?

Innsbruck ist die mit Abstand teuerste Universitätsstadt in Österreich. Doch muss es das wirklich sein? 2560 1706 Aktionsgemeinschaft Innsbruck

Die steigenden Mieten beanspruchen einen immer größeren Teil des Budgets von Studierenden, die deshalb auf immer mehr verzichten müssen. Sogar in Wohnheimen sind die Preise viel zu hoch, dass man oft “Bettenlager” mit heruntergekommener Möblierung vorfindet, die dem Geist der Zeit einfach nicht mehr entsprechen. Etagenbäder- und Gemeinschaftsküchen sollten längst der Vergangenheit angehören und mit unserer Arbeit in der ÖH werden sie das auch zukünftig. Denn wir finden, dass das Studentenleben auf allen Ebenen attraktiv sein soll und eben nicht nur im Hörsaal.

Zwei Gründe, warum Studierende in Wohnheimen statt in WGs leben, sind erstens die niedrigeren Mieten und zweitens die Möglichkeit, sich durch das Zusammenleben mit anderen Studierenden einfacher einen Freundeskreis aufbauen zu können. In der Realität stellt sich allerdings oft heraus, dass weder das eine noch das andere zutrifft.

Unverhältnismäßig hohe Mieten vielerorts in Innsbruck veranlassen uns als AktionsGemeinschaft dazu, die Stadt Innsbruck mehr in die Pflicht zu nehmen. Es muss am Wohnungsmarkt in Innsbruck mehr passieren. Die vom Bürgermeister vor kurzem vorgestellten Projekte sind zu wenig, dauern zu lang und kommen zu spät! Wir wollen eine spürbare Entlastung am Wohnungsmarkt durch Renovation der bestehenden Studierendenheime und eine mutige Neubauoffensive der Stadt Innsbruck, von privaten und gemeinnützigen Wohnbauträgern. Projekte mit von Heimen mit WG-artigen Strukuren, wie sie von der NHT und der IIG geplant werden, unterstützen wir als AG.

Wir wollen hier künftig auch als ÖH eine noch stärkere Rolle spielen als zuvor, in dem wir bei dem Erstbezug der neuen Plätze bei der Vergabe direkt mitbestimmen und die Kriterien mitformulieren.

Es braucht nämlich die Miteinbeziehung von Studierenden, denn wir wissen, was wir wirklich brauchen! Denn Innsbruck muss nicht für immer die teuerste Universitätsstadt in Österreich bleiben!

Zum Newsletter anmelden

und alle Informationen zur ÖH Wahl 2021 erhalten!